Unser Nudelfreak/s
  Startseite
  Nudeln
  SUM 41
  Die Hoffnungsreligion
  Gästebuch

 
Links
   blutklinge
   waterfly
   coloublind

http://my.myblog.de/toiletpaper/img/toiletpaper_juttaresi.alle.jpg

http://myblog.de/toiletpaper

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die Hoffnungsreligion wurde von mir (Ninon) und Sarah ins leben gerufen,deswegen sind wir die Prophetinnen und unsere Göttin ist die Hoffnungsgöttin,denn sie schenkte uns Hoffnung und deswegen verdient sie wahrlich diesen Titel.
Hier werden jetzt die einzelnen Mitglieder vorgestellt:

1. HOFFNUNGSGÖTTIN!

1a Der gütige Vize Tim

2. Die Propheten:
Hauptprophet Fernando
Prophetinnen:Ninon &Sarah

3. Gurus:
Oberguru Kevin und
Weisheitsguru Anna
(die Anderen habe ich vergessen)

4. Nebengötter:
Die 3 reizenden Sportgötter aus
Wuppertal:Nils der Eishockeygott
und die Anderen beiden sind mir
leider namentlich nicht bekannt =)

5. Die Beauftragten:
Die Taschentücherbeauftragte
Sofia,die die Kranken versorgt.
(sie ist übrigens meine Braut)
Der Batterienbeauftragte,der
allerdings meistens doch ein Ketzer
ist und uns nur Batterien gibt um sich
einzuschleimen.

6. Das treue Volk!
Hier befinden sich die Anhänger der
Hoffnungsreligion, die die Hoffnung
bekommen aber nicht selbst
verteilen. Wenn sie Hoffnung
verteilen ,werden sie zu
Höhergestellten.

7. Ketzer:
Diese sind in der Hoffnungsreligion
verhasst und werden bestraft!Wer
sich ihnen anschließt, kann nicht mit
Hoffnung der Göttin rechnen.Diese
Ketzer,wovon es leider schon einige
gibt,werden hier nicht namentlich
genannt da sie das nicht wert sind.

REGELN:

Es gibt nur eine Regel und die ist ,dass man die
Hoffnunsgöttin nicht beleidgt oder erzörnt ,wenn
man das getan hat wird man automatisch zum
Ketzer.
Sonst ist alles erlaubt!

Strafen für die Ketzer:
Die schlimmste Strafe ist die
Todesstrafe ,die darf beliebig von den
Mitgliedern entschieden werden und davor
wird der Ketzer gequält.
Die 2.,aber genauso schlimme Strafe, ist
der lebenslannge Hoffnungsentzug.Sonst
gibt es nur noch mildere Strafen ,wo die
jenigen gequält werden und das zur
Unterhaltung der Mitglieder dient.



Sonst ist die Hoffnungsreligion eine sehr tolerante
Religion.Es wird so gut wie jeder aufgenommen .Wenn
jemand allerdings Hoffnung verschenkt,wird er ein Mitglied
der Höhergestellten .Die Zeremonien werden im Keller der
Schule abgehalten. Die Hoffnungsgöttin selbst lebt auf dem
Dachboden der Schule.

Wir hoffen das wir noch mehr Mitglieder finden und
daraufhin zu einer Weltreligion aufsteigen!!

Übrigens wir haben zu viel Zeit in der Schule ,deswegen
entstehen dann solche Ideen! =)

ich freue mich schon ,wenn Resi die Seite sieht,denn die weiß
noch nichts von der Religion.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung